globe

Produktion von Spritzgusswerkzeugen

Kein Verschluss ohne Dino-Lite

Es mag Ihnen nicht bewusst sein, aber hinter jedem Verschluss, den Sie öffnen, liegt ein Stückchen Wissenschaft verborgen. Verschlüsse müssen nicht nur perfekt versiegeln, sie müssen sich auch leicht fertigen lassen und jeder Verbraucher sollte in der Lage sein, sie problemlos zu öffnen. Die Schweizerische Corvaglia-Gruppe kennt all diese Probleme.Quote box injection molds 1

microscope with stand

 

Die Corvaglia-Gruppe mit Sitz in Eschlikon in der Schweiz besteht aus der Corvaglia Mould AG und der Corvaglia Closures AG. Die Corvaglia Mould AG entwickelt, konzipiert und testet die Spritzgusswerkzeuge, welche u. a. die Corvaglia Closures AG verwendet, um Verschlüsse für alle Arten von Getränken in sogenannten PET-Flaschen zu fertigen. Carsten Peil ist Leiter der technischen Forschung bei der Corvaglia Mould AG: „Etwa 20 Prozent aller PET-Flaschenverschlüsse weltweit werden mit unseren Spritzgusswerkzeugen gefertigt. Die Corvaglia Closures AG liefert für eine breite Palette von Produkten, von Erfrischungsgetränken mit und ohne Kohlensäure bis hin zu Säften, Verschlüsse an alle großen Markenhersteller. Fruchtsäfte werden häufig steril abgefüllt, was bedeutet, dass unsere Verschlüsse ebenfalls steril sein müssen. Das stellt Herausforderungen an das Design der Verschlüsse dar, die trotz der Dichtung leicht zu öffnen sein müssen. Wie Sie sehen, stellen das Design, die Fertigung des Spritzgusswerkzeugs und die Fertigung der Verschlüsse eine wirkliche Wissenschaft dar. Die Herstellung der Formen ist einer der Bereiche, in denen wir Dino-Lite USB-Mikroskope verwenden.“

 

Das Gewicht von 0,05 gQuote box injection molds 2

capDie Fertigung der Spritzgusswerkzeuge ist ein arbeitsintensiver Prozess, der mit einer Genauigkeit von mehreren Stellen hinter dem Komma abläuft. Viele Formen werden in Billiglohnländern gefertigt, aber die Corvaglia Mould AG macht alles betriebsintern. Peil: „Wir haben die Erfahrung, die sonst niemand hat, und nur wir haben die Maschinen und Profis im Werk, um ein perfektes Enderzeugnis fertigzubringen. Wir wissen genau, wie sich Polyethylen und Polypropylen hoher Dichte, die beiden Werkstoffe, aus denen Verschlüsse gefertigt werden, verhalten.“ Selbst für die Corvaglia Mould AG ist es jedes Mal eine Herausforderung, einen Verschluss zu produzieren, der allen Anforderungen des Kunden entspricht. „Wir versuchen stets, den leichtest möglichen Verschluss zu fertigen, um die Kosten zu reduzieren. Jährlich werden weltweit etwa 400 Milliarden Getränkeverschlüsse benötigt. Beim Arbeiten mit solchen Mengen, hat die geringe Reduzierung von nur 0,05 g große wirtschaftliche und ökologische Auswirkungen."

Integration

Sowohl in der Fertigung und Bewertung der Spritzgusswerkzeuge wie auch der ersten Prüfung des Produkts der Formen, werden von der Corvaglia Mould AG Dino-Lite Mikroskope verwendet. Peil: „Da viele unserer Leute Zugang zu einem guten Mikroskop benötigen, haben wir uns für eine Reihe von Dino-Lites entschieden, weil sie vielseitig und flexibel sind, die Bildqualität gut ist und ebenso der Vergrößerungsfaktor und die integrierte LED-Beleuchtung. Natürlich kann man sich dazu entscheiden, eine teure High-End-Maschine zu kaufen, aber mit der Verwendung mehrerer Dino-Lites vermeiden wir eine Menge Hin-und-Her-Gerenne und Wartezeiten. Jetzt kann jeder ein Dino-Lite mit seinem eigenen PC verwenden. Sie sind zu unserer vollkommenen Zufriedenheit vollständig in unseren Arbeitsprozess integriert.“